Grünkultur, Politik und Verwaltung, Werneuchener Wiese
Schreibe einen Kommentar

Wie kann das Ehrenmal aufgewertet werden?

Um mit der Aufwertung des Areals voranzukommen und eine Diskussionsgrundlage zu bieten, habe ich eine grafisch laienhafte Entwurfsskizze angefertigt. Leitziele waren dabei, die Würdigung der beiden Gartenkoryphäen wiederherzustellen, einen Ort mit höherer Aufenthaltsqualität zu schaffen und die Sichtbarkeit zu verbessern. Folgende Vorschläge für Gestaltungselemente sind in den Entwurf eingeflossen:

  • Ergänzung der halbrunden Heckenpflanzungen, jedoch mittige Öffnung zu den angrenzenden Straßen (ein geschlossenes Halbrund wirkt wie eine Barriere)
  • Wegebezüge, die der Idee des gestreckten Ovals folgen, sowie Aufwertung der Trampelpfad-Verbindung an der Virchowstraße (wassergebundene Oberfläche)
  • Kreissegment-Bänke, die die Rundung der Hecken aufnehmen, um Aufenthaltsqualität zu schaffen
  • Diagonalstellung der Granitwürfel: eleganterer Eindruck, bessere Lesbarkeit der Tafeln, Regenwasser läuft ab, die entwürdigende Nutzung der Tafeln als Picknick- und Frisiertisch für Hunde wird unterbunden
  • Wiederherstellung des tiefergelegten Ovals zwecks Raumbildung
  • Schaffung eines runden (oder ovalen) Mittelpunkts in Form eines Beetes, eines Monuments oder eines Brunnens als Blickfang und zur Gliederung des sehr langgestreckten Areals
  • Schaffung einer optischen Begrenzung zum Nachbargrundstück z.B. in Form einer Hecke oder niedrigen Böschung, etwa mit trockenresistentem Bewuchs (z.B. Schmuck-Gräser)
  • Aufstellung von Informationstafeln: zumindest zum Wirken von Lenné und G. Meyer, möglichst auch zur bewegten Geschichte der ehemals bebauten Werneuchener Wiese und des Volksparks Friedrichshain

Und wie geht’s jetzt weiter mit dem Ehrenmal?

‚Jetzt liegt der Ball im Feld der Straßen- und Grünflächenamtes‘, wie Herr Sattler (DGGL) es bereits im September 2018 formulierte. Nun, am 20. November  gab es eine Sitzung mit Behörden- und Bürgervertretern beim Bezirksamt Pankow auf Einladung des Baustadtrats Vollrad Kuhn (Grüne). Drei Tage vorher besuchte uns Kultursenator bei den ‚Gedenksteinen des Anstoßes‘. Wir berichten darüber drei ‚Kapitel‘ weiter.

Doch zunächst Informationen zu dem Gelände, auf dem das Ehrenmal sich befindet: die Werneuchener Wiese. Dort wird es gravierende Änderungen geben!
Lesen Sie weiter: Die Werneuchener Wiese

Schreibe einen Kommentar