Allgemein

Corona-Jahr 2021 – ab in die Tonne? Und 2022?

Dieses Jahr war ein wenig schmackhaftes Corona-Sandwich: je eine gammlige Lage Corona oben und unten, dazwischen gepappt ein lauer Sommer. Das gemeinsame Gärtnern haben wir uns dadurch nicht vermiesen lassen! Bewegung und Arbeit an frischer (!) Luft, die spontanen Gespräche nebenbei und zwischendurch wie auch die Klönschnacks und der lokale Buschfunk in der (überwiegend) Infektions-sensiblen Pause bei ‚lecker Kaffee & Kuchen‘ haben uns allen gutgetan. (Dem Arnswalder Platz ebenfalls – jedenfalls das Gärtnern und Reinigen!). Statt vieler Worte lassen wir Bilder sprechen, beispielhaft von unseren Päuschen im April, Mai und September.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wirklich – gegärtnert haben wir auch:

Bei unserer Aktion am 21. August unterstützte uns Stefanie Remlinger MdA mit Gehölzen ‚aus eigener Zucht‘ und deren Einpflanzen. Wir werden uns freuen, wenn wir diese nette Grünen-Politikerin auch nach den Abgeordnetenhauswahlen bei Aktionen auf dem Arnswalder Platz wiedersehen!Meist junge Narrenhände beschmieren nicht nur Tisch und Wände.
Das Ausputzen bleibt dann hierzulande oft den Alten vorbehalten.

‚Müll sucht Eimer‘, so heißt diese Aktion, die am 28. Mai auf dem ‚Arnsi‘ startete. Der Sauberkeit des Platzes hat es sichtbar außerordentlich gutgetan.Der Arnswalder Platz ist bekanntlich ein Gartendenkmal – Denkmal-konform sind die Bürgeraktions-Behälter natürlich nicht. Der Bezirk setzte noch einen drauf, im XXL-Format: mit zwei Müllcontainern, einer davon klotzt auf dem Brunnenplateau.

Andererseits sträubte sich unser grüner Baustadtrat Kuhn gegen die von uns geforderten größeren und zahlreicheren, besser designten Müllbehälter und begründete das mit dem Denkmalschutz-Status des Platzes. Bei der Prioritätenliste des Bezirks Pankow für die Reinigung durch die BSR landeten ‚wir‘ auf dem vorletzten Platz. Bei dieser Aufstellung sei es unbedeutend, dass es sich um ein geschütztes Gartendenkmal handle. – Häh? Geht’s noch?!

 

Ausblick auf’s Jahr 2022:
Das Reinigen und Gärtnern geht weiter – für die Abwechslung sorgen die Jahreszeiten und die Kaffeepausen.

Wir hoffen, dass die leider eingeschlafene Kooperation mit dem in unseren Kiez zugezogenen Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasium (Pasteurstraße, in den wunderbaren Ludwig Hoffmann-Bau) wiederbelebt werden kann. Für die Schülerinnen und Schüler ist der Arnsi im Sommer sowas wie ein erweiterter Pausenhof, und die Schule hat(te) den Anspruch, sich in den Kiez zu öffnen.

Außerdem werden wir die Müllthematik weiterverfolgen und auf professionelle, situationsgemäße und denkmalgerechte Lösungen drängen. Der Abgeordnete Tino Schopf will uns dabei unterstützen (s. Danksagung).

Tja, und am 17. September werden wir zehn Jahre gegärtnert haben – da werden wir das Gärtnern zu einer kleinen Jubiläumsfeier erweitern!

Und, last but not least wird unser Patenprojekt ‘Lern- und Gedenkort für Peter Joseph Lenné und Gustav Meyer‘, kurz: der LMG, Anfang ‘22 eingeweiht werden. Mit einer kleinen Feier? Das hängt entscheidend vom Straßen- und Grünflächenamt ab. Wir werden ggf. natürlich rechtzeitig dazu einladen.

KOMMT ALLE GESUND UND MUNTER INS UND DURCH DAS NEUE JAHR!
Das wünschen Carsten Meyer und Frank Brunhorn

 

Unser besonderer Dank im Jahr 2021 gilt:
Bärbel Gabriel vom Straßen- und Grünflächenamt, die uns zuverlässig und gutgelaunt mit Grünschnittcontainern versorgte – abgesehen mal von mehreren Arbeitseinsätzen ihres Gärtner*innen-Teams

Angelika Hagen, in diesem Jahr die ‚Frontfrau‘ bei den Müll-beseitigenden und -vermeidenden Bürgermaßnahmen, schon morgens früh beim ‚Doggie-Walk‘ mit Müllzange und -beutel unterwegs

Holger Goldbach, Leiter des BSR-Regionalzentrums NO, der uns großzügig und stets freundlich mit Hilfsmitteln für unsere Gärtner- und Reinigungsaktionen unterstützte

Tino Schopf MdA, unser Wahlkreis-Abgeordneter (SPD), der sich (bislang leider erfolglos) auf politischer Ebene für die Übernahme der Platzreinigung durch die BSR einsetzte

…und selbstverständlich allen, die – gelegentlich oder regelmäßig – gemeinsam mit uns gegärtnert haben!
Carsten Meyer, Frank Brunhorn